Impressum

Angaben gemäß §5 TMG

Vars&Numbers (Einzelunternehmen)
Dmitriy Sevkovych, M.Sc.
Beskidenstraße 10
D-70374 Stuttgart

Kontakt

Telefon:+49 177 / 837 11 63
E-Mail:

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

USt.-ID gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE 324055442

Datenschutzerklärung

Mit diesen Datenschutzhinweisen informiert Sie Vars&Numbers - Inh. Dmitriy Sevkovych (im Folgenden: "wir" oder "uns") darüber, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten.

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die Ihnen unmittelbar oder mittelbar zugeordnet werden können, etwa Name, Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse (im Folgenden: "personenbezogenen Daten"). Verarbeiten meint jeden Vorgang im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, die Speicherung, die Veränderung, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung oder das Löschen (im Folgenden: "verarbeiten" oder "Verarbeitung").

1. Verantwortlicher: Identität und Kontaktdaten

Wir sind:

  • Vars&Numbers – Inh. Dmitriy Sevkovych
  • Beskidenstraße 10
  • 70374 Stuttgart
  • E-Mail-Adresse: info@varsandnumbers.com
  • Telefon: +49 177 / 837-11-63

2. Kategorien personenbezogener Daten, Verarbeitungszwecke, Rechtsgrundlagen und Speicherdauer

2.1 Aufruf unserer Webseite varsandnumbers.com

2.1.1 Server-Log-Files

Systembedingt werden beim Aufrufen unserer Webseite Informationen in sogenannten Server-Log-Files erhoben und gespeichert, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • IP-Adresse des abrufenden Endgeräts;
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs;
  • Name und URL der abgerufenen Datei;
  • Meldung ob der Abruf erfolgreich war;
  • Referrer-URL (Webseite, von der aus der Zugriff erfolgte) bzw. Name des Access-Providers; und
  • verwendeter Browser und Betriebssystem.

Diese Daten sind für uns nicht unmittelbar einer bestimmten Person zuordenbar. Die Daten werden getrennt von anderen personenbezogenen Daten gespeichert; eine Zusammenführung mit anderen Daten erfolgt nicht.
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. f Datenschutz-Grundverordnung ("DSGVO"), soweit es sich dabei überhaupt um personenbezogene Daten handelt. Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine technische Auslieferung der Webseite an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen. Darin ist auch unser überwiegendes berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zu sehen.
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens 7 Tagen der Fall.

2.2 Kommunikation via E-Mail oder andere Kanäle

Soweit Sie mit uns über ein E-Mail oder einen anderen Kanal kommunizieren, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage, etwa

  • Kontaktdaten, z.B. Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Telefonnummer (soweit angegeben) und
  • Inhaltsdaten der Kommunikation.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Demnach ist uns eine Datenverarbeitung gestattet, soweit die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei Sie sind, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. Im Übrigen stützen wir die Datenverarbeitung auf unsere überwiegende berechtigte Interessen (Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO).
Bitte beachten Sie, dass die Daten im Internet allgemein nicht immer sicher übertragen werden. Besonders im E-Mail-Verkehr kann der Schutz beim Datenaustausch nicht garantiert werden. Wir empfehlen Ihnen, keine besonders sensiblen Daten per E-Mail an uns zu übermitteln.

2.3 Sonstige Kommunikation mit (potentiellen) Vertragspartnern

Soweit Sie mit uns als Kunde, Dienstleister oder sonstiger Vertragspartner eine Vertragsbeziehung anstreben oder eine solche eingegangen sind, verarbeiten wir die für die Vertragsabwicklung erforderlichen Daten, etwa

  • Bestanddaten, z.B. Name, Anschrift, Vertragsgegenstand, Laufzeit etc.; und
  • Zahlungsdaten, z.B. Bankverbindung, Zahlungshistorie.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Demnach ist uns eine Datenverarbeitung gestattet, soweit die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei Sie sind, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist.
Die Daten werden gelöscht, soweit eine Verarbeitung der Daten nicht mehr erforderlich ist. Demnach erfolgt eine Löschung, wenn die Vertragsbeziehung abgeschlossen und mögliche Gewährleistungsansprüche abgelaufen sind und wir aufgrund von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten, die sich z.B. aus den einschlägigen handels- und steuerrechtlichen Vorgaben aus §§ 238 ff. und 257 Handelsgesetzbuch und § 147 Abgabenordnung ergeben können, nicht zu einer darüber hinausgehenden Speicherung verpflichtet sind.

2.4 Nutzung unserer Onlinepräsenzen auf sozialen Plattformen (Twitter, LinkedIn oder GitHub)

Wir unterhalten Onlinepräsenzen auf verschiedenen sozialen Plattformen, um mit den dort aktiven Nutzern kommunizieren zu können. Derzeit verfügen wir über Onlinepräsenzen bei Twitter, LinkedIn und GitHub.

2.4.1 Verarbeitung von Daten durch soziale Plattformen

Wir weisen darauf hin, dass Sie die sozialen Plattformen in eigener Verantwortung nutzen. Die Nutzung der Plattformen ist für eine Kontaktaufnahme mit uns nicht erforderlich. Sie können mit uns auch über die in Ziffer 1 genannten Kontaktdaten kommunizieren.
Wir haben keinen Einfluss darauf, welche Daten und in welchem Umfang die sozialen Plattformen Daten verarbeiten. Dies gilt insbesondere für die Nutzung interaktiver Funktionen (z.B. Versenden, Teilen oder Bewerten von Nachrichten). Angaben darüber, wer für die von uns genutzten sozialen Medien verantwortlich ist, welche Daten und für welche Zwecke die sozialen Plattformen Daten nach eigener Aussage verarbeiten, Informationen zu Sicherungsmechanismen, die einen Datentransfer in das EU-Ausland rechtfertigen sowie zu Einstellungsmöglichkeiten bei den Plattformen zum Schutz Ihrer Privatsphäre, finden Sie im Folgenden:

Mit Nutzung der sozialen Plattformen werden Ihre personenbezogenen Daten von den Verantwortlichen erfasst, übertragen, gespeichert, offengelegt und verwendet und dabei unabhängig von Ihrem Wohnsitz in die Vereinigten Staaten und jedes andere Land, in dem die soziale Plattform geschäftlich tätig wird, übertragen und dort genutzt. Bei den Anbietern der sozialen Plattformen handelt es sich um außereuropäische Unternehmen, die sich allenfalls eingeschränkt an europäische Datenschutzvorschriften gebunden fühlen. Dies kann sich etwa auf Ihre Betroffenenrechte nach der DSGVO auswirken.
Die sozialen Plattformen verarbeiten im Regelfall die folgenden Daten:

  • Daten, die Sie freiwillig eingeben, etwa Name, Anmeldedaten, Kontaktdaten sowie möglicherweise Daten zu Ihren Kontakten aus Ihrem Adressbuch (soweit Sie dies hochladen oder synchronisieren);
  • Daten, die sich aus den von Ihnen geteilten Inhalte ableiten lassen (etwa Interessen für bestimmte Themen);
  • Daten, die sich aus einer Kommunikation mit Dritten oder den Umständen Ihrer Kommunikation ableiten lassen, etwa Inhalte von vertraulichen Nachrichten, ortsbezogene Informationen, Informationen zu Drahtlosnetzwerken etc.;
  • Daten, die entstehen, wenn Sie sich Inhalte ansehen (auch soweit Sie keinen Account erstellt haben), etwa IP-Adresse, Browsertyp, Betriebssystem, Informationen zu der zuvor aufgerufenen Webseite etc.

Zudem nutzen die sozialen Plattformen möglicherweise Analyse-Tools und Cookies zur Auswertung Ihrer Daten. Soweit Analyse-Tools und Cookies eingesetzt werden, haben wir diese nicht in Auftrag gegeben oder auf sonstige Weise unterstützt.
Soweit personenbezogene Daten analysiert werden, werden uns diese Daten nicht zur Verfügung gestellt. Lediglich nicht-personenbezogene Informationen (etwa über Tweet-Aktivitäten) sind für uns einsehbar.
Sie haben die Möglichkeit, die Verarbeitung Ihrer Daten zu beschränken. Nutzen Sie dafür bitte die allgemeinen Einstellungen Ihres Accounts bei den sozialen Plattformen (beispielsweise unter der Rubrik "Datenschutz und Sicherheit") sowie bei Zugriff per Mobilfunkgerät die dortigen Einstellmöglichkeiten (etwa Beschränkung der Zugriffsmöglichkeiten auf Kontakt- und Kalenderdaten etc.).

2.4.2 Verarbeitung von Daten durch uns

Auch wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten bei Nutzung der sozialen Plattformen. Zwar erheben wir selbst keine personenbezogenen Daten von Ihnen über unsere Accounts. Die von Ihnen eingegebenen Daten (etwa Nutzername, Beiträge in Kurznachrichten), werden von uns aber möglicherweise genutzt, um eine Antwort zu verfassen oder Ihre Nachricht zu teilen (re-tweeten). Auf diese Weise werden die von Ihnen veröffentlichten Daten unseren Followern zugänglich gemacht.
Für unsere Datenverarbeitung gelten die unter Ziffer 2.2 dargestellten Grundsätze entsprechend.

2.5 Keine gesetzliche oder vertragliche Pflicht zur Bereitstellung

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist gesetzlich nicht vorgeschrieben. Das bedeutet, dass Sie nicht verpflichtet sind, uns Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie uns Ihre personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung stellen, hat dies jedoch zur Folge, dass wir unter Umständen mit Ihnen nicht kommunizieren oder kein Vertragsverhältnis eingehen oder abwickeln können.

3. Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Empfänger

Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt – soweit unter Ziffer 2 nicht ausdrücklich erläutert – grundsätzlich nicht. Soweit bei den unter Ziffer 2 genannten Verarbeitungen Daten an die Server der durch uns beauftragen Anbieter von Tracking- oder Targetingtechnologien oder Anbieter von sozialen Plattformen in den USA übermittelt werden, erfolgt diese Datenübermittlung nach den Grundsätzen des sogenannten "EU-US-Privacy-Shield".

4. Ihre Rechte (einschließlich des Widerspruchsrechts)

Gemäß geltender Datenschutzgesetze haben Sie folgende Rechte:

  • Recht auf Auskunft: Sie können Auskunft darüber verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten sowie auf weitere mit der Verarbeitung zusammenhängende Informationen (Artikel 15 DSGVO). Bitte beachten Sie, dass dieses Auskunftsrecht in bestimmten Fällen eingeschränkt oder ausgeschlossen sein kann.
  • Recht auf Berichtigung: Für den Fall, dass personenbezogene Daten über Sie nicht (mehr) zutreffend oder unvollständig sind, können Sie eine Berichtigung und gegebenenfalls Vervollständigung dieser Daten verlangen (Artikel 16 DSGVO).
  • Recht auf Löschung oder Einschränkung: Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten (Artikel 17 DSGVO) oder die Einschränkung der Verarbeitung dieser Daten (Artikel 18 DSGVO) verlangen, etwa wenn die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die wir diese erhoben haben, nicht mehr erforderlich ist.
  • Recht auf Unterrichtung: Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegen uns geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber uns das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Unter bestimmten Voraussetzungen haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem bestimmten Format zu erhalten oder diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln (Artikel 20 DSGVO).
  • Recht zur Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde: Sie können gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns bei einer Datenschutzbehörde Beschwerde einlegen, insbesondere in dem EU-Mitgliedstaat, in dem Ihr gewöhnlicher Aufenthaltsort oder Arbeitsplatz ist oder es zu einer vermeintlichen Verletzung anwendbarer Datenschutzgesetze gekommen ist (Artikel 77 DSGVO).
    Die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörde an unserem Firmensitz lauten:
    Der Landesbeauftragte für den Datenschutz Baden-Württemberg
    Königstraße 10a
    70173 Stuttgart

    Telefon 0711/615541-0
    Telefax 0711/615541-15
    E-Mail: poststelle(at)lfd.bwl.de

Zudem haben Sie das Recht jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns einzulegen, und zwar (i) bei Direktwerbung jederzeit oder (ii) im Übrigen aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, wenn wir Ihre personenbezogenen Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeiten (Artikel 21 Abs. 1 und Abs. 2 DSGVO).

Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten für Direktwerbung werden wir im Falle eines Widerspruchs in jedem Fall, bei einer Datenverarbeitung aus anderen Gründen im Regelfall einstellen, soweit wir nicht zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheit überwiegen, oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Zur Ausübung Ihrer vorgenannten Rechte müssen bestimmte rechtliche Voraussetzungen erfüllt sein und in bestimmten Fällen können Ihre Rechte aufgrund rechtlicher Ausnahmen, insbesondere der in Artikel 17 Absatz 3 und Artikel 22 Absatz 2 der DSGVO oder in nationalen Gesetzen enthaltenen Ausnahmen, eingeschränkt sein. Bei Fragen in Bezug auf Ihre Rechte und deren Einschränkungen kontaktieren Sie bitte unseren Datenschutzbeauftragten unter den vorstehend angegebenen Kontaktdaten.

Zur Ausübung Ihrer Rechte kontaktieren Sie uns bitte unter den in Ziffer 1 angegebenen Kontaktdaten.